comment Add Comment
Posted on Last updated

Zum Jahresende weiterer Standort der Diagnostik München an der ATOS Klinik

Nachdem 1991 die ATOS Klinik in Heidelberg gegründet wurde, war der Münchner Standort der zweite, der sich ganz nach dem ATOS-Motto „Spitzenmedizin und Spitzenservice“ um seine Patienten kümmert.

Seit 2008 werden dort mit einem überdurchschnittlichen Privatanteil Patienten aus Deutschland und der Welt versorgt. Die ATOS Klinik München ist ein Belegkrankenhaus – was bedeutet, dass die Ärzte selbstständig in ihren Praxen tätig sind, Operationen jedoch in den hauseigenen Klinikräumen durchführen. Ab 1. Dezember 2018 wird die radiologische Praxis in der ATOS Klinik von der Diagnostik München betrieben. Mit Dr. Torsten Böhme, Mitglied der Geschäftsführung in der Diagnostik München, und Dr. Christine Fenzlein stehen zwei auf die Diagnostik muskuloskelettaler Erkrankungen spezialisierte Radiologen vor Ort zur Verfügung, um mit den Belegärzten, z.B. im hochspezialisierten Schulterzentrum, zu kooperieren. „Wir können hier unsere fachlichen Expertisen – speziell auch in der Sporttraumatologie und der Diag-
nostik von Gelenkerkrankungen einbringen“, freut sich Böhme auf die Zusammenarbeit mit den orthopädischen und chirurgischen Kollegen. Geplant als „papierlose Praxis“ wird der neue Standort auch Pionier der Diagnostik München bzgl. Digitalisierung. Insgesamt eröffnete die Diagnostik München 2018 sechs neue Standorte, die von Anfang an profitabel waren – darunter auch eine PET-CT-Kooperation mit Münchner Kliniken in Bogenhausen.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Johannes Schmidt-Tophoff
jst@curagita.com

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich, um auf Ihr Anliegen zu reagieren.