Radiologienetz 2025

Radiologienetz gibt es seit zwanzig Jahren. Die Struktur ist funktionsfähig und durch eine transparente Kommunikation und auch viel gewachsenes Vertrauen (zwischen Mitgliedern und auch zwischen Mitgliedern und dem Netzmanager Curagita) gekennzeichnet.

Die aktuelle Situation im Netz ist geprägt durch:

  • Generationswechsel bei Praxispartnern: Neueinsteiger mit neuen Ideen und eigenen Erwartungen an ein Netz steigen in Netzpraxen ein.
  • Trend zu immer größeren Praxisgebilden: Praxen erwägen Fusionen, Übernahmen oder auch den Verkauf (an Betreiber).
  • Digitalisierung der Kommunikation: Die persönliche Begegnung wurde in Corona-Zeiten durch webgestützte Formate weitgehend ersetzt

Was kann das Radiologienetz zur Zukunftsfähigkeit seiner Mitglieder in den nächsten Jahren beitragen? Welche Themen sollten gemeinsam angegangen werden? Wie eng sollte die Zusammenarbeit und muss auch die Verbindlichkeit im Netz sein, um (noch mehr) Nutzen für die einzelne Praxis zu stiften? Wie soll die Kommunikation künftig aussehen, um Vertrauensräume für den Austausch zu schaffen und gleichzeitig effizient zu sein? Welche (neuen) Kompetenzen brauchen wir im Curagita-Team, um die Strategie Radiologienetz 2025 umzusetzen?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen in diesem Jahr diskutieren und beantworten, um dadurch die Weichen für Radiologienetz 2025 zu stellen: im Rahmen einer Mitgliederbefragung, durch persönliche Gespräche mit hoffentlich vielen „Netz-Neulingen“ und natürlich auch auf dem nächsten Radiologentag. Wir freuen uns auf Ihren Input!


Ihre Ansprechpartner

für Berufspolitik:
Dr. Johannes Schmidt-Tophoff
jst@curagita.com

für die Organisation von Vollversammlungen und Radiologentag:
Eva Jugel
eju@curagita.com