comment Add Comment

KVNO und Berufsverband machen mobil!

In einem Schreiben vom 22.11.17 an die AOK Rheinland/Hamburg regt die KV Nordrhein „dringend“ an, „den beschrittenen Weg der wirkstoffübergreifenden Ausschreibung von Kontrastmitteln zu überdenken“. Darüber hinaus führt der BDR Landesverband Nordrhein derzeit eine Umfrage unter den Mitgliedern durch, welchen Kontrastmittelmodus sie wünschen.

Continue reading „KVNO und Berufsverband machen mobil!“

Oral distension methods for small bowel MRI: Comparison of different agents to optimize bowel distension

Acta Radiologica, Vol.57, Dezember 2016, S.1460 – 1467, S.A. Schmidt et al., Ulm, Stuttgart und Konstanz

Für die CT- und MRT- Darstellung des Dünndarms wurden für die Distensionsbeurteilung drei unterschiedliche Kontrastmittel verwendet: Methylzellulose, verabreicht mittels Duodenal-Sonde, oral verabreichtes Psyllium und locust bean gum / mannitol (LBM). Ergebnis: LBM-Gabe ist zur Darstellung vor allem für das Ileum gut geeignet und kann die Duodenal-Sonde ersetzen.

Continue reading „Oral distension methods for small bowel MRI: Comparison of different agents to optimize bowel distension“

comment Add Comment

Stand der Kontrastmittelausschreibungen: 07.06.2017

  • Pünktlich vor dem Röntgenkongress war auf dem U.S. Portal Aunt-Minnie zu lesen: „There is no evidence that gadolinium remaining in the body after MRI contrast administration has any negative health effects“. Bezug genommen wurde auf eine Veröffentlichung der U.S. Behörde FDA vom 22. Mai. Damit widerspricht nach dem ACR nun auch die FDA der PRAC-Einschätzung, eine beruhigende Nachricht für die zahlreichen Multihance-User unter unseren Mitgliedspraxen.

Continue reading „Stand der Kontrastmittelausschreibungen: 07.06.2017“

Kontrastmittel: Status quo 8. Mai 2017

Die derzeitigen Umbrüche bei der Kontrastmittelversorgung in ganz Deutschland haben für viel Verwirrung bei den betroffenen Praxen gesorgt. Das Radiologienetz bringt seine Mitglieder in unregelmäßigen Abständen auf den aktuellen Stand und zeigt Handlungsoptionen für Netzmitglieder auf.

Stand 8. Mai 2017: Informieren Sie sich hier .

comment Add Comment

Status quo Kontrastmittelmarkt GKV: Auswirkungen der KM-Systemänderungen in den radiologischen Praxen

Es „brodelt“ auf dem Kontrastmittelmarkt. Die Kostenträger haben die in diesem Markt erzielten Margen als Wirtschaftlichkeitsreserve identifiziert und leiten derzeit in vielen KV-Regionen Veränderungen ein. Verunsichert sind vor allem die radiologischen Praxen, die seit Jahren den Einsatz ihrer Kontrastmittel über Pauschalen finanzieren. Aber auch die Praxen in anderen Bundesländern, in denen ein Systemwechsel ansteht, wissen nicht, welche Auswirkungen dieser z. B. bezüglich ihrer Verordnungsfreiheit haben wird. Ein Überblick über angedachte GKV-Vergütungsmodelle und den aktuellen Stand der Umsetzung.

Continue reading „Status quo Kontrastmittelmarkt GKV: Auswirkungen der KM-Systemänderungen in den radiologischen Praxen“