Editorial Ausgabe 4/18 Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

noch frisch sind die Erinnerungen an den 10. Radiologentag in Heidelberg.
Dort suchten wir miteinander Antworten auf die brennenden Fragen der ambulanten
Radiologie. Die Diskussionen im Auditorium und außerhalb kreisten um die
Bedeutung und Vergütung radiologischer Qualität, um Herausforderungen der freiberuflichen
Tätigkeit, um Art und Ausmaß einer gelungenen Vernetzung untereinander
und mit Kooperationspartnern sowie um die Chancen und Auswirkungen des Einsatzes
Künstlicher Intelligenz in der radiologischen Praxis. Lesen Sie dazu unsere Rückschau
und die Ergebnisse der TED-Abstimmung aus den Themenforen ab Seite 12.

Continue reading „Editorial Ausgabe 4/18 Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“

Editorial 3/2018: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

aktuell schlägt eine regelrechte Welle an Neuerungen, Änderungen und Verordnungen auf die ambulante Radiologie ein. Was sich im ersten Moment als Sommerloch-Thema gebärdet, ist leider harte Realität. Dosismanagement, Bedarfsplanung, Telematik, DSGVO, dazu die teilweise nur schwer verständliche Rechtsprechung des Bundessozialgerichts – die Liste wächst zusehends. Mit dem Schwerpunktthema „Politische und bürokratische Nadelöhre“ wollen wir Ihnen die Relevanz der aktuellen Themen für Ihren Praxisalltag zusammengefasst skizzieren und Sie damit bei der Priorisierung unterstützen.

Continue reading „Editorial 3/2018: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“

Editorial 1/2018: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

etwa die Hälfte unserer Netzpraxen betreibt keine Nuklearmedizin (mehr). Wir haben nach den entscheidungsrelevanten Determinanten für ein nuklearmedizinisches Angebot in radiologischen Praxen gefragt und stellen das Ergebnis auf den Frühjahrsvollversammlungen zur Diskussion (Lesen Sie hier mehr).

Continue reading „Editorial 1/2018: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“

Editorial 5/ 2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

mit unserem Titelthema Balanced Scorecard wollen wir Ihnen zeigen, wie das „Cockpit“ der Geschäftsführung in den DeRaG-MVZ aussieht, warum bestimmte Kennzahlen zur Steuerung der MVZ wichtig sind und wie die Balanced Scorecard als Management-Instrument einsetzbar ist. Die Mitentwickler dieses Kennzahlen-Systems sind die kaufmännischen Geschäftsführer der Conradia und der DKM.

Continue reading „Editorial 5/ 2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“

Editorial 4/ 2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

die These, dass die Expertensystem-gestützte strukturierte Befundung bereits in den nächsten Jahren zum Alltag eines niedergelassenen Radiologen gehört, hielten bei einer Umfrage im Radiologienetz im letzten Jahr nur 36 % von Ihnen für hoch wahrscheinlich. Prof. Dr. med. Lars Grenacher hat bereits im Mai auf dem DRK 2017 in Leipzig erste Ergebnisse zum Thema vorgestellt und erklärt im Interview, was genau die strukturierte Befundung ist und was sie für die Praxis bedeutet.

Continue reading „Editorial 4/ 2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“

Editorial 3/2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

wann ist die Umwandlung einer niedergelassenen Praxis in ein MVZ sinnvoll? Welche Chancen und Risiken eröffnen sich für eine Praxis, welche Vor- und Nachteile sind zu erwarten? Erkenntnisse aus den Vollversammlungs-Diskussionen im Juni, die eben dieses Thema als Schwerpunkt haben, werden wir auf curacompact.de nachreichen. In der September-Ausgabe des CuraCompacts werden wir uns mit der tatsächlichen Umsetzung der Umwandlung in ein MVZ näher beschäftigen.

Continue reading „Editorial 3/2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“

Editorial 1/2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,

wenn im November Radiologen aus ganz Deutschland nach Heidelberg kommen, um sich auszutauschen, zu informieren und natürlich ganz viel zu diskutieren – dann ist dies das untrügliche Zeichen dafür, dass sich der Radiologentag als Kommunikationsforum des Radiologienetzes fest etabliert hat. Continue reading „Editorial 1/2017: Liebe Mitglieder im Radiologienetz,“