comment Add Comment

CuraProtect erweitert modulares Dienstleistungsportfolio

Mit Services für Arbeitsschutz und -sicherheit unterstützt Curagita radiologische Praxen als externer Dienstleister schon lange. Inzwischen sind bei CuraProtect weitere Themenfelder wie Dosismanagement und Datenschutz hinzugekommen. Das Team wächst und entwickelt sich bei Netzpraxen als beliebte Anlaufstelle, wenn es um Support oder gar Outsourcen dieser Sicherheits-/Schutzthemen geht.

Durch immer neue oder novellierte gesetzliche Vorgaben wird von radiologischen Praxen Expertise und fachkompetentes Handeln in den Bereichen Arbeitsschutz und -sicherheit, Datenschutz und Datensicherheit, beim Qualitätsmanagement und auch im Strahlenschutz bzw. Dosismanagement gefordert. Für eine Praxis allein ist es fast nicht darstellbar, an alle Vorgaben und gesetzlichen Auflagen in der jeweils aktuellen Form selbst zu denken. Die Sinnhaftigkeit, als Netz die Kompetenz zu bündeln und für die einzelnen Praxen bereit zu halten, ist evident. In Gesprächen mit unseren Netzmitgliedern kommt immer wieder zur Sprache: Die notwendige Expertise über eigene Mitarbeitende abzubilden, ist eine Herausforderung – sei es, weil das Praxisteam zu klein ist beziehungsweise der Aufgabenbereich zu groß wird, als dass er „nebenbei“ durch eine MFA oder MTRA miterledigt werden könnte. Der Gedankensprung hin zu einem zentral aufgestellten Expertenteam für alle Mitglieder im Radiologienetz lag auf der Hand und wurde mit CuraProtect als modular verfügbares Dienstleistungsprogramm schon vor vielen Jahren aufgesetzt. Seither berät ein externes Team derzeit insgesamt 44 Praxen in Sachen Schutz und Sicherheit und kann dort unterstützen, wo eine Auffrischung, eine Weiterbildung oder eine externe Dienstleistung gefragt ist. Teils werden die Leistungen auch vollständig an das Team outgesourct. Die Gewissheit, dass die Auflagen an Arbeitsschutz, Sicherheit und Co. korrekt eingehalten werden, überzeugt die Verantwortlichen in den Praxen, diese Themen in die Hände von CuraProtect zu geben oder zumindest sich von den Experten beraten zu lassen. Continue reading „CuraProtect erweitert modulares Dienstleistungsportfolio“

CuraProtect Dienstleistungen

Arbeitsschutz
„Der Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit umfasst drei Pakete. Im Basispaket wird die Fachkraft für Arbeitssicherheit von uns gestellt. Wir unterstützen die Praxis nach DGUV A2, erstellen den Gefahrstoffkataster und unterweisen die Praxis in Sachen Arbeitsschutz und Sicherheit“, erläutert Daniel Ellwanger, der das CuraProtect-Team leitet. Immer mehr Praxen werden dabei von Dirk Schäfer betreut. Dieser wird von Anette Butzmann unterstützt, die den Bereich aufgebaut hat und seit Ende letzten Jahres in die Freiberuflichkeit gewechselt ist. Vielen in den Praxen ist die langjährige Curagitanerin auch als Autorin u.a. radiologischer Kriminalgeschichten bekannt. Dieser Leidenschaft räumt sie nun mehr Zeit ein und unterstützt weiterhin das CuraProtect mit ihrem großen Know-how.

CuraProtect kann auf Wunsch im Arbeitsschutz verschiedene weitere Elemente enthalten. Ein Beispiel ist das Personalpaket. Hier werden Praxen mit einer Mitarbeiterliste versorgt, die immer aktuell zu halten ist und in der Termine für anstehende betriebsmedizinische Untersuchungen für Mitarbeitende sowie fällige Aktualisierungen von Fachkunde und Sachkunde geführt werden. Die Erinnerung erfolgt halbjährlich. Ähnlich aufgebaut ist das Gerätepaket. Hier werden alle Geräte nach MPG inklusive aller prüfpflichtigen Geräte gelistet und gepflegt. Dazu werden die Dienstleister von der Auswahl über Kontrolle bis zur Rechnungsprüfung gemanagt. Auch hierfür – so Daniel Ellwanger – gibt es den Erinnerungsservice durch CuraProtect, einmal im Quartal. Continue reading „CuraProtect Dienstleistungen“

CuraProtect goes online – CurAcademy folgt!

 

 

 

 

 

 

 

Alle als persönliche Interaktion angelegten Dienstleistungen der Curagita für unsere Mitgliedspraxen werden gerade neu durchdacht. Insbesondere seit März gilt die Devise Online abhalten statt verschieben – vor allem bei dringlichen Themen wie der Anpassung der Praxisprozesse im Arbeitsschutz und der Hygiene auf die Anforderungen der Coronakrise.

 

In der Retrospektive zeigt sich, dass die Unterweisungen im Rahmen von CuraProtect auf diese Weise dankbar und positiv angenommen wurden. Die spezielle Corona-Arbeitsschutz- und Hygieneunterweisung, eingesprochen durch Anette Butzmann, wurde über 370mal geklickt und angesehen. Mit dieser Maßnahme erfüllte die Curagita höchst effizient ihre Verpflichtung im Rahmen der CuraProtect-Pakete, die Teams der Mitgliedspraxen im Radiologienetz professionell zu unterweisen mit höchstmöglicher Flexibilität für die Mitarbeiter in den Praxen und der virusbedingt angezeigten Vermeidung persönlicher Kontakte und des Zusammentreffens mehrerer Personen.

 

Einmal umgesetzt, kann dieses Beispiel eine Blaupause für weitere Themen werden, um Informationen und Schulungen innerhalb des Radiologienetzes zeitlich flexibler und leichter verfügbar zu machen. So hat sich neulich nach einem Webinar ein Radiologe mit recht weitem Anfahrtsweg zu den üblichen Treffen für die Einsparung von „4 Stunden seiner Lebenszeit“ durch das Online-Format explizit bedankt!

Continue reading „CuraProtect goes online – CurAcademy folgt!“

comment Add Comment

CurAcademy-Workshop im April: Hygienebeauftragte in der Radiologie

Die Arbeitsabläufe in der radiologisch-nuklearmedizinischen Praxis sind komplex und vielzählig. Häufig ist unklar was gemacht werden muss und was zur „Kür“ der Praxisorganisation zählt. Die Bestellung einer hygienebeauftragen Person ist in der radiologisch-nuklearmedizinischen Praxis gesetzlich nicht gefordert, ist aber durchaus sinnvoll Continue reading „CurAcademy-Workshop im April: Hygienebeauftragte in der Radiologie“

comment Add Comment

Nicht vergessen: Aushangpflichtige Gesetze 2017

Verordnungen, Richtlinien und Gesetze – für Praxis-Betreiber gibt es eine Menge Dinge, die es zu beachten gibt. Und hinter manch harmlos anmutender Pflicht kann sich im Falle des Versäumens eine unangenehme Konsequenz verbergen. Oder hätten Sie gewusst, dass es eine Ordnungswidrigkeit ist und ein Bußgeld nach sich ziehen kann, wenn die „Aushangpflichtigen Gesetze“ nicht für alle Mitarbeiter ohne Rücksprache einsehbar sind? Continue reading „Nicht vergessen: Aushangpflichtige Gesetze 2017“