CurAcademy: Mamma-MRT Workshop mit 100% Weiterempfehlungsquote!

Am 24. April konnte endlich der Pandemie bedingt mehrfach verschobene Workshop Mamma-MRT unter der fachlichen Leitung von Dr. Dr. Tibor Vag aus der Conradia München stattfinden. Er hatte dazu seine Freunde und gleichzeitig im deutschsprachigen Raum führenden Spezialisten Professor Matthias Dietzel und Professor Pascal Baltzer aus Erlangen bzw. Wien als Referenten akquirieren können. Die anfängliche Skepsis gegenüber einer reinen Online-Veranstaltung ist mit zunehmender Gewöhnung an diese Formate allerorts gewichen. Der Workshop war mit 30 Teilnehmern voll ausgebucht und bot eine State-of-the-Art-Fortbildung zur Mamma-Diagnostik.

Dietzel und Baltzer stellten mit dem Kaiserscore eine evidenzbasierte Entscheidungsregel vor, die auf BI-RADS MRI-Deskriptoren basiert. Sie ermöglicht eine genaue Differenzialdiagnose (gut- oder bösartig?), selbst bei schwierigen Tumorentitäten (DCIS, Papillom, Phylloaidestumor etc.).

Der negative prädiktive Wert (NPV) als Parameter zur Einschätzung der Aussagekraft von medizinischen Testverfahren gibt an, wie viele Personen, bei denen eine bestimmte Krankheit mittels eines Testverfahrens nicht festgestellt wurde, auch tatsächlich gesund sind. Dieser liegt bei nicht kalzifizierten Läsionen bei 99,9 Prozent, bei kalzifizierten Läsionen bei 90 Prozent, unabhängig von der Brustdichte. „Damit hat die Mamma-MRT die höchste Sensitivität in der Detektion von Mamma-Carcinomen“, berichtet Dr. Vag. Er fasst nochmal die Hauptindikationen des Einsatzes der Mamma-MRT zusammen:

1.  Präoperatives Staging bei gesichertem Mamma-Ca

2. Unklare Befunde in der Mammographie/ Sonographie

3. V.a. Lokalrezidiv nach Mamma-Ca

4. Untersuchung bei Frauen mit Implantaten

5. Früherkennung bei Frauen mit erhöhtem familiärem Risiko/Screening

6. Effekt der neoadjuvanten Therapie

7. Okkultes Mamma-Ca

 

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Mamma-MRT derzeit nur bei folgenden Indikationen:

• Um nach einer Brustkrebsbehandlung zwischen einer Operationsnarbe und einem Rezidiv in derselben Brust zu unterscheiden

• Um bei auffälligen Achsellymphknoten nach einem Primärtumor zu suchen, falls Mammographie und US unauffällig waren.

 

 

Hier können Sie die Chart Zusammenfassung von Dr. Vag als PDF herunterladen.
Hier auch ein Link auf den Kaiserscore mit zusätzlicher weiterführender Literatur,
den die Referenten zusammengestellt haben.

Download Mamma-MRT Material Dr. Dr. Vag


Ihr Ansprechpartner

Dr. D. Tibor Vag
tvag@conradia.de

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich, um auf Ihr Anliegen zu reagieren.