Ein Notfallkoffer für die radiologische Praxis – das gehört hinein

Ein Notfallkoffer kann Leben retten. Vorausgesetzt, er ist richtig bestückt und ein Mediziner ist im Ernstfall zur Stelle, die Menschen in Not richtig zu versorgen. Benötigt ein Patient während einer radiologischen Untersuchung medizinische Hilfe, ist schnelles Handeln gefragt.

Continue reading „Ein Notfallkoffer für die radiologische Praxis – das gehört hinein“

comment Add Comment

Haftung des Arztes wegen unterlassener Befundmitteilung

Vertraglich und deliktisch schuldet der Arzt dem Patienten nach § 276 BGB die im Verkehr erforderliche Sorgfalt, die nach § 630a Abs. 2 BGB grundsätzlich aus dem medizinischen Standard des jeweiligen Fachgebietes abgeleitet wird. Der Arzt hat somit sicherzustellen, dass der Patient von Arztbriefen mit bedrohlichen Befunden – und gegebenenfalls von der angeratenen Behandlung – Kenntnis erhält, auch wenn diese nach einem etwaigen Ende des Behandlungsvertrages bei ihm eingehen.

Continue reading „Haftung des Arztes wegen unterlassener Befundmitteilung“

Stille Post 4/18

Fundstück auf der Haut Koenigsbourg im Elsass
Nach der Annexion des Elsass durch Deutschland im Jahre 1871 schenkte die Stadt Sélestat die Burgruine Haut Koenigsbourg dem Kaiser Wilhelm II. Dieser ließ die Burg von 1900 bis 1908 vollständig restaurieren. Das Ziel des Kaisers war es, sie als Museum des deutschen Rittertums und Mittelalters zu eröffnen.

Die Ausrüstung mit Feuerlöschern des Berliner Herstellers Wielandt war damals etwas Hochmodernes, wurde doch der Feuerlöscher in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfunden und erst um die Jahrhundertwende patentiert. Selbstredend würde das museale Exemplar aus der Burg den strengen Vorschriften für Feuerlöscher heute nicht mehr genügen und ganz oben auf der Mängelliste einer Praxisbegehung landen.

Krimifans aufgepasst

„Schwarz und weiß“ heißt der Radiologie-Krimi der Autoren Anette Butzmann und Nils Ehlert, welcher vor zwei Jahren veröffentlicht wurde. Jetzt stellen sie den zweiten Band der Reihe vor.

Die Mannheimer Kommissarin Christine Karch und ihr Kollege Stefan Weiz klären den Fall um eine merkwürdige Wasserleiche, die im Rhein gefunden wird. Es scheint Zufall, dass zur gleichen Zeit vermehrt Hackerangriffe auf das Computersystem der Polizei stattfinden. Doch bald müssen beide erkennen, dass jemand großes Interesse hat, ihre Ermittlungen zu stören.

Continue reading „Krimifans aufgepasst“

comment Add Comment

Sicherheitsbegehungen: lästig, aber wichtig!

Das Team von CuraProtect führt seit 2008 in den Praxen regelmäßige Sicherheitsbegehungen im Bereich des Arbeitsschutzes durch. Die Auswertung der Ergebnisse dient einerseits zur Umsetzung von gesetzlichen Vorschriften, andererseits handelt es sich um eine konkrete Qualitätsförderung mit dem Ziel, die Praxen als Arbeitsstätte für die Mitarbeiter sicherer zu gestalten. Der Vergleich von insgesamt 56 Berichten aus dem letzten Jahr lieferte interessante Ergebnisse.

Continue reading „Sicherheitsbegehungen: lästig, aber wichtig!“

comment Add Comment

Führung will gelernt sein! Halbzeit im CurAcademy Führungscurriculum

Ob Praxismanager(in), Leitende(r) MTRA oder Leiter(in) der Anmeldung: Die meisten radiologischen Praxen im Netz haben inzwischen eine zweite Führungsebene geschaffen, die im Tagesgeschäft die Mitarbeiter koordinieren soll. Zwar unterscheiden sich sowohl die Praxen in Größe und Struktur als auch die benannten Führungskräfte in Vorbildung, Alter und Erfahrungen, doch die Herausforderungen in der Führung sind erstaunlich ähnlich. Und genauso wie Fach- und Gerätekenntnis muss auch Führungskompetenz kontinuierlich (weiter-) entwickelt und professionalisiert werden.

Continue reading „Führung will gelernt sein! Halbzeit im CurAcademy Führungscurriculum“

comment Add Comment

Was ist geworden aus … dem externen Callcenter in der Diagnostik München: erste positive Erfahrungen

Nicht zuletzt durch mehrere neue Standorte ist es bei der Diagnostik München (DKM) im praxisinternen Callcenter zu einer zunehmenden Nachfrage nach Terminen gekommen. Das beeinträchtigte die Erreichbarkeit. Mitte März wurde daher beschlossen, sich externe Unterstützung zu holen.

Continue reading „Was ist geworden aus … dem externen Callcenter in der Diagnostik München: erste positive Erfahrungen“

Rechtlich auf Nummer sicher gehen: Was muss dem Patienten vom Anamnesebogen als Kopie mitgegeben werden?

Viele unserer Verbundpraxen nutzen ebenso wie die DeRaG-MVZ einen zweiseitigen Anamnesebogen. Auf der ersten Seite wird die Untersuchung als solche erklärt. Die zweite Seite gibt Auskunft über den Patienten (Schwangerschaft, Herzschrittmacher, Allergien etc.) und die erfolgte Aufklärung. Hier unterschreibt der Patient. Müssen radiologische Praxen ihren Patienten eine Kopie von beiden Seiten dieses Aufklärungsbogens mitgeben oder genügt die Seite mit der Unterschrift?

Continue reading „Rechtlich auf Nummer sicher gehen: Was muss dem Patienten vom Anamnesebogen als Kopie mitgegeben werden?“

E-Health-Gesetz
comment Add Comment

Praxis-Anschluss an die Telematikinfrastruktur bis 31.12.2018

Im E-Health-Gesetz steht es ganz konkret: Bis zum 31. Dezember 2018 sollen bundesweit alle über 100.000 Vertragsarzt-Praxen an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sein und als erste Anwendung das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) durchführen können. Können sie das nicht, wird Vertragsärzten das Honorar um ein Prozent gekürzt (siehe § 291 Absatz 2b Satz 14 SGB V).

Continue reading „Praxis-Anschluss an die Telematikinfrastruktur bis 31.12.2018“

comment 1 Comment

MVZ: Künftig auch als Vertragsarzt freiberuflich in der GmbH tätig sein?

Mussten Radiologen bisher immer davon ausgehen, nur als angestellter Arzt in der eigenen MVZ-GmbH tätig werden zu können, so hat das Bundessozialgericht in einem Urteil vom 29.11.2017 den Weg zu einer freiberuflichen Tätigkeit auch in der GmbH geebnet.

Continue reading „MVZ: Künftig auch als Vertragsarzt freiberuflich in der GmbH tätig sein?“